© Gesellschaft Raurachischer Geschichtsfreunde – Regionale Geschichte hautnah erleben 
Die Gründer der Gesellschaft Raurachischer Geschichtsfreunde wollten einerseits den Geschichtsfreunden bei ihren Arbeiten behilflich sein, anderseits die Freude an der heimatlichen Geschichte ins Volk tragen. Schon bald konnten sie feststellen, dass sie mit ihrer Gesellschaft das Interesse der Bevölkerung für heimatliches Gut zu fesseln verstanden. Die Gründer Ernst Börlin, Lehrer, Pratteln; Jakob Eglin, Baumeister, Muttenz; Josef Haering, Posthalter, Aesch; Hans Joneli, Historiker, Neu-Allschwil; Emil Kräuliger, Ingenieur, Grellingen; Carl Kron, Bezirkslehrer, Therwil; Adolf Meyer, Sekundarlehrer, Pfeffingen; Fritz von Schröder, Lehrer, Grellingen; Gottlieb Wyss, Historiker, Münchenstein – das waren die Gründerväter der Gesellschaft. Sie hatten ihre Arbeitskonferenzen nicht als eine geschlos- sene Gesellschaft aufgefasst son- dern als eine Art der zugänglichen Geschichtsvermittlung für die breite Öffentlichkeit. Der Verein Um den Kreis aus Fachleuten grup- pierte sich eine Vereinigung von zugeströmten Liebhabern, welche eine Gesellschaft bildeten, in der jedermann ungezwungen eine Geschichts- vermittlung erhielt, an der es bisher noch gefehlt hatte. Es entstand ein Verein, auf den viele schon lange gewartet hatten, eben die «Gesell-  schaft Raurachischer Geschichtsfreunde».
Entstehungsgeschichte
Home Gesellschaft Tagungen Publikationen Links Kontakt
Gesellschaft Raurachischer Geschichtsfreunde
Von links nach rechts: Adolf Meyer, Gottlieb Wyss, Fritz von Schröder, Hans Joneli, Obmann Josef Hae- ring, Carl Kron und Jakob Eglin.
Gründungsversammlung im Hotel Jura in Aesch